Pharmazie-Historisches Museum der Universität Basel

Von Badern und Barbieren

05.07. | 10.00-12.00

Die medizinische Grundversorgung lag bis ins 19 Jh. nicht nur in den Händen der akademisch gebildeten Ärzteschaft. Schon ab dem 13 Jh. waren Badestuben weit verbreitet. Die Bader waren Barbiere, Wundärzte und Naturheiler in einem. Sie schnitten Haare und Bärte, versorgten Wunden, zogen Zähne, liessen zur Ader. Wir begeben uns auf die Suche nach einem ausgestorbenen Handwerk.

mittwoch-matinee

< zurück

Hofapotheke
Hofapotheke