HMB - Museum für Geschichte

Basel - Zeichen und Bilder einer Stadt

Dauerausstellung

Zeichen gewähren Einblick.

Macht und Herrschaft, Stand und Rang, Werte und Tugenden werden seit jeher durch Zeichen symbolisiert und sinnlich wahrnehmbar gemacht. Arme und Reiche, Regierende und Untertanen, Einheimische und Fremde führen Zeichen und Symbole. Mit Zeichen will man sich definieren und von anderen Gruppen, Anschauungen oder Epochen absetzen. Nicht zufällig zerstören Revolutionen die Zeichen des alten Regimes (Bilderstürme) und schaffen neue Zeichen.

Zeichen sagen viel aus über das Selbstverständnis ihrer Träger und der jeweiligen Epoche. Sie sind Ausdruck kollektiver Identitäten, zeigen Lebenszusammenhänge auf, stellen Alltagsbezüge her und gewähren Einblick in Mentalitäten. Zeichen und Symbole sind meistens Repräsentationsmittel und dienen der Selbstdarstellung.

Basel ist ausserordentlich reich an Zeichen. Die Ausstellung zeigt eine Auswahl und reicht vom Spätmittelalter bis zur Gegenwart.

< zurück

Schiff der Barfüsserkirche, Foto: HMB/Peter Portner
Schiff der Barfüsserkirche, Foto: HMB/Peter Portner