Museum Tinguely

Radiophonic Spaces

24.10.2018 - 27.01.2019

Eine Kooperation mit Bauhaus Universität Weimar, Haus der Kulturen der Welt und Universität Basel

Die beiden Welten, Kunst- und Radioraum, sind einander weniger fremd als dies zunächst scheinen mag. Neben Schriftstellern, Komponisten, Theater- und Filmemachern nutzen seit jeher auch bildende Künstler die Möglichkeiten dieses flüchtigen Mediums. Ein künstlerisch gestalteter Parcours lässt 200 ausgewählte Schätze internationaler Radiokunst erleben. Aktuelle und historische Positionen werden in Beziehung gesetzt: von Antonin Artaud, Samuel Beckett, John Cage, Friederike Mayröcker bis Michaela Mélian, Brandon LaBelle, Ahmet Ögüt oder Natascha Sadr Haghighian

< zurück

Museum Tinguely mit Schwimmwasserplastik von Jean Tinguely im Solitude Park (Westansicht) © Foto: 2015, Museum Tinguely Basel,  Serge Hasenböhler
Museum Tinguely mit Schwimmwasserplastik von Jean Tinguely im Solitude Park (Westansicht) © Foto: 2015, Museum Tinguely Basel, Serge Hasenböhler