HeK (Haus der elektronischen Künste Basel), Münchenstein

Eco_Visionaries

30.08. - 11.11.2018

Die Gruppenausstellung untersucht neue Medien, Technologien und technowissenschaftliche Methoden in den Künsten und fokussiert dabei auf deren Bedeutung für die Wahrnehmung und das Bewusstsein des "Ökologischen". Sie thematisiert die Vorstellung von "ökologisch" und "grün" zu einer Zeit, in der alle, insbesondere die Naturwissenschaften und die Künste, vom Anthropozän sprechen, einer neuen geochronologischen Epoche, in dem der Mensch zu einem der wichtigsten Einflussfaktoren auf die biologischen, geologischen und atmosphärischen Prozesse auf der Erde geworden ist. Dabei wird die Materialität der Erde vor allem in ihrer Auswertung als Daten wahrgenommen und bewertet. Die Ausstellung fragt nach den Wegen, Mitteln und Möglichkeiten einer Herstellung techno-ästhetischer Beziehungen zu unserer Umwelt.

Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt mit mehreren europäischen Partnern (MAAT, Lissabon/Portugal; MAXXI, Rom/Italien; Bildmuseet, Umea/Schweden; Laboral, Gijon/Spanien) und wird in unterschiedlichen thematischen Schwerpunktsetzungen an allen Orten stattfinden.

Kuratoren: Sabine Himmelsbach, Karin Ohlenschläger, Yvonne Volkart

Vernissage: 29.08.2018 19.00 h

< zurück

Das HeK am Freilager-Platz
Das HeK am Freilager-Platz